Bochum Süd

Chris Winter leitet das Pflegebüro Bahrenberg im Bochumer Süden mit seinem engagierten Team, das u.a. auf einen partnerschaftlichen Austausch, transparente Abläufe auf allen Ebenen sowie eine offene Beratung, Freundlichkeit und Flexibilität setzt.

Als professioneller ambulanter Pflegedienst erbringen wir alle Leistungen auf einem hohen Qualitätsniveau. Die Zufriedenheit der Kunden und die Qualität der Leistung stehen dabei stets an erster Stelle.

Leistungen vor Ort:

• Häusliche Pflege
• Häusliche Krankenpflege
• Familienpflege / Haushaltshilfe
• hauswirtschaftliche Versorgung
• Verhinderungspflege
• Individuelle Dienstleistungen

Partner vor Ort:

• Alte Apotheke
• AWO
• Bäumer
• Blitz Folientechnik
• Landhaus Küche
• Pflegebox
• Sanitätshaus Weitmar
• Tiemeyer
• Vitakt
• Wundex

Informationsmaterial von uns für Sie:

Aktuelle Infos, Neuigkeiten, Termine:

  • Haben Sie nach der Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade Fragen zu den Neurungen oder Änderungen? Oder klingt für Sie der Begriff "Pflege" grundsätzlich wie eine Fremdsprache? Kein Problem! Wir erklären Ihnen gerne umfassend alles, was Sie wissen möchten. Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihr Anliegen.


  • Pflegebüro Bahrenberg - Das Magazin: Schöner Artikel über unseren Standort
    Ehrgeizig, erfolgreich, teambewusst - Das Pflegebüro Bahrenberg von Chris Winter. Den Artikel gibt es hier zum nachlesen.


  • Pflegestärkungsgesetz II (PSGII) - Alle Infos zur Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade!
    Das Pflegestärkungsgesetz II ist in diesem Jahr (2016) in Kraft getreten und die Neuerungen sollen im kommenden Jahr ihre Wirkung entfalten. 500.000 Menschen die vom bisherigen System nicht als pflegebedürftig eingestuft wurden, sollen künftig Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Pflegebedürftige, die bereits Leistungen beziehen, sollen mindestens gleichgestellt werden und Angehörige sollen mehr Unterstützung erhalten. Was das für Sie in Ihrer aktuellen Situation als Pflegebedürftige/r, Angehörige/r oder noch einzustufende Person bedeutet, möchten wir Ihnen in der Tabelle zeigen welche hier mit verlinkt ist.
    Darüber hinaus, befindet sich hier auch noch ein weiteres Informationsschreiben für Sie.
    Pflegebedürftige Menschen benötigen im Alltag Unterstützung von Pflegekräften, zum Beispiel bei der Körperpflege, hauswirtschaftlichen Versorgung oder Einkäufen. Die Leistungen und finanziellen Ansprüche der Patienten mit Pflegebedürftigkeit sind dabei von dem jeweiligen Pflegegrad abhängig. Es gibt sie in den Einstufungen 1, 2, 3, 4 und 5. Ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) schätzt ein, ob eine Pflegebedürftigkeit vorliegt und welcher der Pflegegrade zutreffend ist.

    Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade
    Zum 1. Januar 2017 werden alle, die bereits in eine Pflegestufe eingestuft sind, in den jeweils höheren Pflegegrad überführt. Bei denen eine eingeschränkte Alltagskompetenz festgestellt ist, werden sogar in den übernächsten Pflegegrad überführt. In den Pflegegrad 1 werden Personen eingestuft, die bisher noch keine Leistungen der Pflegekassen in Anspruch nehmen durften. Nach dem alten Pflegebedürftigkeitsbegriff galten diese Personen nicht als pflegebedürftig.

    Bestandsschutz
    Die Bundesregierung hat festgelegt, dass alle Leistungsbezieher die eine Pflegestufe zurzeit haben, einen Bestandsschutz haben und nicht schlechter eingestuft werden können und mindestens dieselben Leistungen erhalten.

    Wissenswertes kurz und knapp

    • Betreuungs- und Entlastungsleistungen
    Nach altem Recht gab es hier monatlich 104 € bzw. 208 € als erhöhten Betrag. Nach dem neuen PSG stehen jedem Pflegebedürftigen monatlich 125 € zu. Diejenigen die zuvor 208 € erhalten haben, bekommen durch den Bestandsschutz, den Differenzbetrag von 83 € zusätzlich gezahlt.

    • Das neue Begutachtungsassessment
    Ab Januar 2017 wird der MDK nach einem Modulkatalog die Pflegegrade errechnen und beurteilen.

    • Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff
    Im Zentrum des PSG II steht der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff. Dieser soll erstmals allen Pflegebedürftigen gleichberechtigten Zugang zu Pflegeleistungen ermöglichen, ungeachtet dessen, ob sie aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen pflege- oder unterstützungsbedürftig sind. Dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff zufolge sind Personen pflegebedürftig, die Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder Fähigkeitsstörungen aufweisen und deshalb auf die Hilfe anderer Personen angewiesen sind.

    Sollten Sie durch die Umstellung Fragen haben, kommen Sie bitte gerne auf uns zu. Wir beraten Sie gerne!


  • Erfolgreiche MDK-Prüfung
    Im August war es wieder soweit: der MDK hat sich angemeldet. Wie in den Jahren zuvor haben wir mit einem "sehr gut" abgeschlossen. Genauer gesagt mit einer 1,1. Der Durchschnitt in ganz NRW liegt bei 1,4. Somit erzielt das Pflegebüro Bahrenberg im Bochumer Süden des Inhabers Chris Winter eine sehr gute Note. Die MDK-Note spiegelt so die herausragende Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder. Wir freuen uns auch aufgrund der Bestätigung des MDK, dass unsere Kunden bestmöglich versorgt wurden und weiterhin werden. Das Ziel für 2017 ist klar definiert. 1,0! Die detaillierte Auflistung finden Sie hier.


  • Verhinderungspflege - Was ist das?
    Pflegende Angehörige sind hohen Belastungen ausgesetzt, die sie schnell an ihre Grenze bringen. Hinzu kommt oft die Sorge darum, wer im Falle ihrer Verhinderung für die zu pflegende Person sorgt. Um hier Erleichterung zu schaffen, übernehmen die Pflegekassen die Kosten für eine Verhinderungspflege (häusliche Ersatzpflege). Die Person, die einen pflegebedürftigen Menschen mindestens ein halbes Jahr lang gepflegt und hierfür Pflegegeld aus der Pflegeversicherung erhalten hat, hat einen Anspruch auf Verhinderungspflege. Hier erfahren Sie mehr...


  • Übersicht der Geld-/ Sachleistungen der Pflegeversicherung
    Pflegebedürftige Menschen benötigen im Alltag Unterstützung von ambulanten Pflegediensten und deren Pflegekräften, zum Beispiel bei der Körperpflege oder bei Besorgungen und Einkäufen. Die Leistungen und finanziellen Ansprüche der Patienten mit Pflegebedürftigkeit sind dabei von der jeweiligen Pflegestufe abhängig. Es gibt sie in den Abstufungen 1, 2 und 3 sowie 0. Ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) schätzt ein, ob eine Pflegebedürftigkeit vorliegt und welche der Pflegestufen zutreffend ist. Je nach Pflegestufe gibt es Geld- oder Sachbeträge in unterschiedlicher Höhe. Eine Detaillierte Auflistung finden Sie hier.


  • Behandlungspflege - Was ist das?
    Spricht man von Behandlungspflege, sind damit pflegerische Tätigkeiten gemeint, die ärztlich verordnet werden. In der Regel werden die Aufgaben, die in den Bereich medizinische Behandlungspflege fallen, von Altenpflegern oder Gesundheitspflegern übernommen. Dazu zählen unter anderem das Messen des Blutdrucks und Kontrollieren des Blutzuckers, die Gabe von notwendigen Medikamenten und Injektionen sowie die Wundversorgung. Definiert wird die Behandlungspflege, auch genannt Krankenpflege in vier Leistungsgruppen, als eine Vielzahl von Maßnahmen, die dazu dienen, eine Verschlimmerung von Beschwerden und Krankheiten zu verhüten, zu lindern oder zu heilen. Verantwortlich für die Umsetzung der Leistungsgruppen der Behandlungspflege sind üblicherweise Pflegekräfte und Pflegefachkräfte.

    Behandlungspflege zu Hause
    Die Behandlungspflege gemäß SGB V kann für versicherte Senioren im eigenen Haushalt oder auch im Haushalt der Familie im Rahmen der Krankenpflege durchgeführt werden. Das ist immer dann der Fall, wenn der Arzt das für erforderlich hält und eine ärztliche Anordnung vorliegt. So wird die Behandlungspflege als notwendige Mitarbeit bei der ärztlichen Behandlung gesehen. Auch zur Vermeidung von Krankenhausaufenthalten kann die Behandlungspflege durch den Arzt bestimmt werden. Eine Pflegestufe ist für die Behandlungspflege nicht erforderlich. Gerne Beraten wir Sie in einem persönlichem Gespräch. Wir führen die Behandlungspflege im gesamten Bochumer Süden durch. Eine übersicht der Leistungsgruppen und den Leistungen finden Sie hier.


  • Demenz Netzwerk Südwest
    Das Netzwerk Bochum Südwest ist ein Zusammenschluss verschiedener Dienste und Institutionen im Raum Linden, Weitmar und Dahlhausen. Es wurde 2014 als Lobby für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gegründet. Das Netzwerk verfügt über kompetente Ansprechpartner im Südwesten.

    Hier finden Sie den durch das Netzwerk entwickelten Demenz-Wegweiser für den Stadtbezirk Südwest mit allen Angeboten und Ansprechpartnern vor Ort als PDF-Datei.


  • Nach der Bundesliga ist vor der EM!
    Das Team vom Pflegebüro Bahrenberg – Inhaber Chris Winter wünscht allen Fußballfans und denen die es noch werden wollen, eine erfolgreiche Europameisterschaft und präsentiert das Team für alle Fälle.

    Unsere Elf für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich!

    - 1 - bestens ausgebildete Mitarbeiter:
    Bei uns finden Sie bestens ausgebildete Mitarbeiter die individuell auf Sie eingehen.

    - 2 - transparente Abläufe:
    Sie erfahren immer als erstes wie der Stand der Dinge ist.

    - 3 - Offene Beratung, Freundlichkeit:
    Wir beraten Sie offen und ehrlich und überzeugen Sie stets mit unserer Freundlichkeit.

    - 4 - Erfahrung und höchste Qualität:
    Bei uns können Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit Menschen und die höchste Qualität verlassen.

    - 5 - partnerschaftlichen Dialog:
    Wir besprechen mit Ihnen immer den nächsten Schritt.

    - 6 - Familienpflege:
    Wir springen ein, wenn ein Elternteil ausfällt, welches sich um Haushalt oder Familie kümmert.

    - 7 - individuelle Dienstleistungen:
    Wir bringen Ihnen Ihre Medikamente, vermitteln Hausnotrufgeräte, begleiten Sie zu Arztterminen, bieten Ihnen die stundenweise Betreuung über die zusätzlichen Betreuungsleistungen an und führen zudem den halb- oder vierteljährigen Pflegeeinsatz nach § 37,3 SGB XI durch.

    - 8 - Verhinderungspflege:
    Im Rahmen der sogenannten Verhinderungspflege springen wir ein, wenn Sie als - pflegender Angehöriger - krank sind oder sich im Urlaub befinden.

    - 9 - Behandlungspflege:
    Hierzu zählen u.a. das An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, das Anlegen von Kompressionsverbänden, Medikamente herrichten und verabreichen, die Wundversorgung, verabreichen von Injektionen. Fragen Sie hierfür Ihren Hausarzt, diese Dienstleistungen werden nach Genehmigung von den Krankenkassen übernommen.

    - 10 - Hauswirtschaftliche Versorgung:
    Hierzu gehören das Reinigen der Wohnung, Spülen, Einkaufen, Pflege und Waschen der Wäsche und Kleidung.

    - 11 - Grundpflege:
    Sie können auf uns zählen, wenn Sie krank oder pflegebedürftig sind. Insbesondere sind hier die Körperhygiene, die Nahrungsaufnahme, das aus dem- und zu Bett bringen der zu pflegenden Person sowie der Transport aus oder in den Rollstuhl gemeint.

    Gerne können Sie bei allen Fragen rund um das Thema „Pflege“ mit uns Kontakt aufnehmen. Wir beraten Sie gerne!

    Für Fragen im Bochumer Süden erreichen Sie uns unter 0234 / 298 23 77 und per E-Mail unter: bochum@pflegebuero.com

  • Wissenswertes aus der häuslichen Pflege!
    Wussten Sie schon, das allen mit einer Pflegestufe die zusätzlichen Betreuungsleistungen in Höhe von 104€ monatlich zur Verfügung stehen? Wenn nicht kein Problem, melden Sie sich bei uns und wir beraten Sie umgehend, welche Leistungen Sie bei uns erhalten können. Angefangen von der Unterstützung im Haushalt bis hin zur Entlastung von Angehörigen in ihrer pflegerischen Arbeit.

  • Unser Fuhrpark hat Verstärkung!
    Der Fuhrpark des Pflegebüro Bahrenberg Inh. Chris Winter ist um ein Mitglied reicher. In diesem Sinne... Allseits Gute Fahrt!
Aktuelle Stellenangebote:

  • Mitarbeiter/innen gesucht!
    Suchen Sie eine neue berufliche Perspektive in der ambulanten Pflege? Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Examinierte Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Altenpfleger/-innen), Krankenpflegerhelfer/- innen oder Arzthelferinnen oder Hauswirtschaftskräfte in Teilzeit, in Vollzeit und auf 450,-€-Basis.Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe des möglichen Eintrittstermins zu oder kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon.
Kontakt:
Pflegebüro Bahrenberg Bochum Süd
Hattinger Str. 361
44795 Bochum
E-mail: bochum@pflegebuero.com
Telefon: 0234 / 29 82 377
Fax: 0234 / 29 82 378

Inhaber: Chris Winter

Büro-Öffnungszeiten:
Mo - Fr 07:30 Uhr - 16:30 Uhr und nach Vereinbarung. In seltenen Ausnahmefällen könnte das Büro nicht besetzt sein.
Sa & So geschlossen

Telefonsich erreichen Sie uns rund um die Uhr an 7 Tagen der Woche unter der 0234 / 298 23 77.

Uns gibt es auch in Dortmund-Süd

Sie finden uns jetzt auch bei facebook: